history_07_headbanner_02
Home Apnoe 2. Aida Tieftauchmeeting

 

UnterWasserWelt.de >>> weiter zum aktuellen Online - Magazin

 

Mail an die Redaktion

 

© UnterWasserWelt 1999 / 2007  all rights reserved

2. AIDA - Tieftauchmeeting 2000

by Maren Isigkeit

Am 20./21.05.2000 fand das 2. AIDA-Tieftauchmeeting 2000 in Wildschütz bei Leipzig statt, in dessen Rahmen die Qualifikation für die Apnoenationalmannschaft 2000 erfolgte. Aus allen Teilen Deutschlands waren interessierte und versierte Apnoisten und solche, die es noch werden wollen, angereist. AIDA Deutschland hatte eingeladen, um gemeinsam zu trainieren, Erfahrungen zu sammeln und auszutauschen, potentielle Trainingspartner kennenzulernen und nicht zuletzt um Spass zu haben.

Für die Qualifikation für die Nationalmannschaft waren die Disziplinen Zeittauchen (statisches Luftanhalten an der Wasseroberfläche) und Tieftauchen mit konstantem Gewicht (Ab- und wieder Auftauchen in eine vorher angegebene Tiefe nur mit Flossenkraft) vorgesehen. Leider mußte aufgrund organisatorischer Schwierigkeiten kurzfristig das Zeittauchen abgesagt werden, da keine Schwimmhalle zur Verfügung stand. Der See war für einen Zeittauchwettkampf ungeeignet, da er keine Flachwasserzone besitzt und auch zu kalt war.

Nach dem Training und Eintauchen am Samstag erfolgte am Sonntag der von allen mit Spannung erwartete Tieftauchwettkampf. An einem im See verankerten Ponton wurde das Wettkampfseil und das Seil für die Sicherungstaucher herabgelassen. Kampfgericht und medizinische Begleitung fanden ebenfalls ihren Platz auf dem Ponton.

Die vorab vor dem Wettkampf von den 15 Teilnehmern angegebenen Tiefen erzeugten die entsprechende Spannung und so verfolgten vom Ufer einige Zuschauer den Ablauf.

Karsten Schneider und Curt Teichgräber gewannen mit 51 Metern die Qualifikation überlegen. Dies ist die zweitgrößte Tiefe, die von deutschen Apnoetauchern in der Disziplin konstantes Gewicht jemals erreicht wurde. Tiefer war lediglich Benjamin Franz, der mit 53 Metern den deutschen Rekord hält. Maren Isigkeit stellte mit 35 Metern einen neuen deutschen Rekord bei den Frauen auf. Sie erreichte insgesamt die fünft größte Tiefe.

Alle Ergebnisse sind auf der Internetseite von AIDA-Deutschland unter http://www.aida-deutschland.de einzusehen.
 
Durch ihre Leistungen haben sich Maike Münster, Maren Isigkeit, Karsten Schneider und Curt Teichgräber bereits fest für die Nationalmannschaft qualifiziert. Sie werden gemeinsam im Oktober zum Apnoe - World Cup nach Nizza fahren, für den bereits über 30 Länder gemeldet haben. In diesem Jahr wird erstmalig ein deutsches Apnoe-Damenteam bei internationalen Wettkämpfen an den Start gehen