history_07_headbanner_02
Home Ausrüstung Aquadisc

 

UnterWasserWelt.de >>> weiter zum aktuellen Online - Magazin

 

Mail an die Redaktion

 

© UnterWasserWelt 1999 / 2007  all rights reserved

UWW 11.01

Schweben in Perfektion und Spaß für Taucher

Sie kann es. Vielleicht haben Sie sie auch schon einmal gesehen. Diese blau-gelbe, flache Scheibe, die so elegant durchs Wasser gleitet und den Namen Aquadisc trägt.

Ganz passend beschreibt man Ihre Einsatzmöglichkeiten, wenn man Sie als Frisbeescheibe für den Unterwassereinsatz bezeichnet. Hydrodynamisch, mit Ihrem Gewicht von 500g überwindet sie mühelos Weiten bis zu 15 m unter Wasser.

Nun manche mögen dies jetzt als überflüssiges Spielzeug abtun, aber längst hat sich die Aquadisc in Fachkreisen einen guten Ruf erobert. Während sie in den USA schon zu den großen Verkaufsschlagern zählt, ist sie bislang in Europa noch unbekannt. Doch die ersten Resonanzen sind sehr positiv und somit scheint sich die Erfolgsstory der Aquadisc in Europa fortzusetzen. Und dies zu Recht!

Gerade Tauchschulen profitieren vom Einsatz der Aquadisc bei der Schwimmbadausbildung. Spielerisch lernen Tauchanfänger sich korrekt auszutarieren. Bedenken, Anfänger würden überfordert, wenn sie sich auch noch auf die Scheibe konzentrieren müssten, haben sich keineswegs bestätigt und somit wird die Aquadisc schon bei Schnuppertauchern erfolgreich eingesetzt.

Aber ebenso begeistert die raffinierte Plastikscheibe ambitionierte Taucher mit langjähriger Erfahrung, die durch sie die Faszination am Tauchsport neu entdecken.

Übrigens brauchen sie nicht einmal einen Tauchpartner zum Spiel! In einem bestimmten Winkel geworfen, kommt die Scheibe auch wieder zurück, fast wie ein Bumerang.

Für alle die auch beim Nachttauchen nicht auf Spiel, Spaß und Spannung verzichten wollen, gibt es auch die AquaDisc Glow, die im Dunkeln leuchtet.

Der Ursprung der AquaDisc geht zurück in die frühen Achtziger, als der Junge Wink Thorne, der damals als Student an einer wissenschaftlichen Studie teilnahm und für ein Forschungsprojekt mit Meerestieren, eine Bowling Kugel zum Unterwasserspiel mit den Delphin Joe verwendete. Die scheinbar seltsame hydrodynamische Situation von Gegenständen unter Wasser faszinierte Thorne und nach 17 Jahren und einigen Prototypen, entwarf er seine erste AquaDisc. Nach vielen Jahren des Experimentierens und der Verfeinerung, war die AquaDisc einsatzbereit. Die AquaDisc wurde im Herbst 1999 offiziell vorgestellt. Jetzt wird, durch die Erfahrung ehemaligen Spielens mit Delphinen unter Wasser, die AquaDisc von Menschen auf der ganzen Welt verwendet.

Ist Ihr Interesse jetzt geweckt? Für diesen Fall finden Sie die. Falls Sie die Aquadisc gerne selbst einmal testen wollen, so können Sie dies in den Pools des DIVER’S Indoor Tauchsportzentrums in Aufkirchen bei Erding (Nähe Flugplatz München), tun.

Meldung vom 8.4.2002 - zurzeit ist die Scheibe nicht lieferbar, da der Hersteller in Mexiko die Produktion einstellen mußte. Wir teilen Ihnen umgehend mit, wenn ein entsprechendes Produkt in Deutschland wieder verfügbar ist.